Seit bereits fünf Jahren, genauer gesagt seit 2012/13, zeichnen die IHK Bonn/Rhein-Sieg und die regionale Servicestelle der Oskar-Patzelt-Stiftung regionale Unternehmen mit dem Wirtschaftspreis Ludwig aus. Der Ludwig ist in gewisser Weise der kleine Bruder des Großen Preis des Mittelstands, honoriert die Leistung regionaler, mittelständischer Unternehmen und ist eine Hommage an den großen Ludwig van Beethoven – den wohl bekanntesten Bonner.

Holger Gerhards und Stephan Multhaupt mit Dr. Christine Lötters (Servicestelle der Oskar-Patzelt-Stiftung; Großer Preis des Mittelstands), Michael Piek (Pressesprecher IHK Bonn/Rhein-Sieg) und dem Ludwig-Bodypaint-Model der Künstlerin Larissa Art. (©JOHEMPEL.COM)

In den Bewertungskategorien Gesamtentwicklung, Schaffung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Modernisierung/Innovation, Service/Kundennähe/Marketing und regionales Engagement kürt eine unabhängige Jury jedes Jahr aufs Neue die Gewinnerinnen und Gewinner. In diesem Jahr haben auch wir uns um den Preis beworben. Unter den 30 hochkarätigen Unternehmen, die sich beworben haben, konnten wir uns durchsetzen und haben es unter die 15 Finalisten geschafft. Darauf sind wir mächtig stolz.

Auch wenn wir leider keinen der Hauptpreise mit nach Hause nehmen durften, hat sich die Teilnahme am Ludwig für uns mehr als gelohnt. Wir haben nicht nur tolle Menschen und spannende Mitstreitende, sondern auch uns selbst noch einmal ganz neu kennengelernt: Teil des Bewerbungsverfahrens ist das Ausfüllen eines Fragebogens. Hier durften wir Auskunft geben über uns, unsere Bewerbungsmotivation, über unsere Ziele und unsere Firmenwerte. Unsere Antworten haben nicht nur die Jury überzeugt. Das Ausfüllen des Fragebogens hat auch unseren eigenen Blick auf uns selbst erneut geschärft und uns gezeigt, dass es so einiges gibt, auf das wir stolz sein können – aber machen Sie sich selbst ein Bild!

Werfen Sie einen Blick auf unseren Fragebogen und lernen Sie und noch ein bisschen besser kennen!

Der Fragebogen zur Bewerbung für den Ludwig 2017

 

1. Warum haben Sie den Ludwig verdient? Bringen Sie Ihre Bewerbung auf den Punkt!

Wir haben den Ludwig verdient, weil…

Verantwortung, persönliche Entwicklung, Teamgeist und Qualität die Werte bilden, nach denen wir handeln, die uns jeden Tag aufs Neue inspirieren und die wir über die Grenzen unseres Unternehmens hinaus vermitteln.

2. Gesamtentwicklung des Unternehmens in den letzten 5 Jahren

Erläutern Sie z.B. wichtige Meilensteine Ihres Unternehmens und zeigen Sie uns, wie Sie sich entwickelt haben.

Wir arbeiten jeden Tag daran, die beste Version von uns zu erschaffen. Dabei kommt es manchmal zu Umwegen und Rückschlägen aber viel mehr zu unverhofften Chancen. Einer der wichtigsten Meilensteine war der Umzug 2015 an den Bonner Bogen. Wir verdoppelten unsere Bürofläche und haben nun mithilfe des von 15 auf 25 Mitarbeiter gewachsenen Teams mehr die Chance, neue Themen und Herausforderungen zu meistern. Speziell die Verbreitung unserer CSR-Werte liegt uns dabei am Herzen. Besonders stolz sind wir auf die Ernennung von Stephan Multhaupt zum CSR-Botschafter durch das CSR-Kompetenzzentrum Rheinland. Einen weiteren Meilenstein haben wir Anfang 2017 erreicht: Als erstes Unternehmen weltweit erhielten wir alle IBCS® Zertifizierungen (effiziente Visualisierung von Informationen). Unsere Bemühungen für mehr Transparenz in der Geschäftswelt haben wir somit schwarz auf weiß. Ob klassisches Business oder Thema CSR: Werte für unsere Kunden und die Gesellschaft zu schaffen ist unser oberstes Ziel.

3. Schaffung / Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen

Was haben Sie z.B., in den letzten Jahren getan, um nachhaltig und langfristig Arbeitsplätze zu schaffen? Bilden Sie aus und wenn ja, wen und mit welcher Motivation?

Natürliches Wachstum und die strategische Ausrichtung auf zukunftsorientierte Themen (Social Media Analytics, künstliche Intelligenz, Machine learning) bilden bei uns die Grundlage für langfristigen Unternehmenserfolg. So können wir neue und sichere Arbeitsplätze anbieten. Als Unternehmen sehen wir uns in der Verantwortung eine Atmosphäre zu schaffen, die den Einzelnen berücksichtigt, in den Mittelpunkt stellt, ihn fordert und fördert. Denn nur so können wir als Team funktionieren, Leistung erbringen und langfristig Kundenbeziehungen aufrechterhalten.
Wissensvermittlung und Weiterentwicklung spielen bei uns für Mitarbeiter, Praktikanten und unseren Auszubildenden gleichermaßen eine große Rolle. Durch die hauseigene Pensionskasse und Gewinnbeteiligung bieten wir zusätzliche Anreize. Die Mitgliedschaft im Netzwerk familienbewusste Unternehmen und der fair company garantiert jungen Talenten unsere Wertschätzung. Denn gut ausgebildete Nachwuchskräfte bedeuten Zukunft.

4. Modernisierung und Innovation

Wie gehen Sie in Ihrem Unternehmen mit diesen Themen um? Wie stellen Sie sicher, dass Sie auch in den nächsten Jahren noch erfolgreich am Markt sind?

Unser Credo lautet: junge Ideen für die Wirtschaft von morgen! Erkenntnisse aus Wissenschaft, Technologie und Wirtschaft miteinander zu verknüpfen und neue Ansätze zu entwickeln ist unsere Leidenschaft. Mithilfe von Hackathons oder Barcamps schaffen wir die Verknüpfung von innovativen Formaten mit modernen Themen. Das führt zu Mehrwert – für unsere Kunden, Partner und uns.

Damit uns das Gefühl für relevante und zukunftsweisende Themen im Arbeitsalltag nicht verloren geht, suchen wir den ständigen Austausch mit Wissenschaft und jungen Talenten. So bleiben wir am Puls der Zeit und schaffen die Grundlage für eine langfristige Existenz. Spannende Aufgaben und Herausforderungen für unsere Mitarbeitenden sowie zukunftssichere Arbeitsplätze sind das Resultat.

Indem wir uns gemeinsam weiterentwickeln und innovative Themenfelder vorantreiben, lernen auch wir stetig dazu: 25 betreute Studierende, 13 Praxisprojekte und Abschlussarbeiten in den vergangenen zwei Jahren sprechen für sich.

5. Engagement in der Region

Was tun Sie, um die Region zu fördern? Wie wichtig ist Ihnen regionales Engagement?

Als Bonner Unternehmen sind wir fest mit unserer Region verwurzelt. Regionales Engagement ist eine Herzensangelegenheit für uns. In Tutorien, Workshops und Vorträgen an regionalen Hochschulen und verschiedenen Kompetenzzentren (Digital Hub [Gründungsaktionär], CSR-Kompetenzzentrum [CSR-Botschafter] etc.) steht für uns die Wissensvermittlung im Vordergrund.

Gleiches gilt auch für unser Engagement bei der Integration geflüchteter Menschen: In Bewerbungscoachings machen wir junge Geflüchtete gemeinsam mit dem Forum Ehrenamt fit für ihren Start in die Bonner Arbeitswelt. Auch bei regionalen Veranstaltungen der IHK Bonn-Rhein/Sieg (Freitagswerkstatt, ITK Ausschuss) und der Stadt Bonn (Netzwerkabend) beteiligen wir uns aktiv. Hand in Hand mit Unternehmen, Bürgern und gemeinnützigen Organisationen suchen wir hier Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen an unserem Standort. Wir verstehen uns als Impulsgeber und Thementreiber – für unsere Zukunft und für die Zukunft Bonns.

6. Service- und Kundennähe, Marketing

Welche Marketingmaßnahmen führen Sie durch? Wie leben Sie bei sich im Unternehmen den Servicegedanken? Wie wichtig ist Ihnen der Umgang mit Ihren Kunden?

Marketing heißt bei uns: Kommunikation und Transparenz. Wir verstecken uns nicht hinter leeren Versprechungen und Werbeslogans. Stattdessen punkten wir mit unseren Inhalten und zeigen das gmc²-Gesicht authentisch wie es ist. Mit unserer Cross-Thinking-Veranstaltung „R(h)ein-Denken“ und unserem Blog schaffen wir eine Plattform für Diskussion und Austausch. Darüber hinaus sind wir auch dort, wo der Markt neue Ideen hervorbringt und wir uns am Austausch beteiligen können (TDWI Konferenz, IBCS® Jahrestagung, IBM Konferenzen [USA] etc.). Denn SERVICE wird bei uns großgeschrieben. Als Dienstleister sind stabile Kundenbeziehungen unsere Existenzgrundlage. Wir verstehen jede dieser Beziehungen als einzigartig und wertvoll. Deshalb sollen unsere Kunden unser Können erleben und nicht nur davon lesen. Eine enge Zusammenarbeit, langlebige Beziehungen und zufriedene Kunden stehen bei uns an erster Stelle. Denn so werden Erfolgsgeschichten zu unseren Kampagnen. Besseres Marketing gibt es nicht.

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons