Braucht ein Unternehmen Werte? Und wenn ja, wozu und wie sollten die überhaupt aussehen?

Die Freitagswerkstatt des CSR Kompetenzzentrums der IHK Bonn/Rhein-Sieg widmete sich in ihrer 11. Auflage genau diesen Fragen. Unter dem Titel „Erfolgsfaktor Unternehmenskultur – Mehr Wert mit CSR?“ diskutierten am 18. November Vertreter aus Unternehmen und Organisationen über Fairness, Verantwortung und Integrität von Unternehmen. Einigkeit herrschte bei den Teilnehmern vor allem darüber, dass klar definierte und glaubhaft gelebte Werte unabdingbare Bestandteile verantwortungsvollen Wirtschaftens sind: Sie bilden eine Art Orientierungsrahmen für Mitarbeiter und die Chefetagen – Werte sind der Grundstein für die Authentizität eines Unternehmens. Gleichzeitig unterliegen Unternehmen zwangsläufig dem Druck, Gewinne zu erzielen. Dass sich diese beiden Aspekte aber nicht ausschließen, sondern sich durchaus ergänzen, wurde durch die vielen, spannenden Beispiele erfolgreich umgesetzter CSR-Strategien der Anwesenden verdeutlicht.

Gastgeber der 11. Freitagswerkstatt war Thomas Dedorath, Leiter der Fachdienste „Die Arche“, „Schatzinsel“ und „Malmanufaktur Bonn“. Er empfing die Teilnehmenden in den Räumlichkeiten der SKM Aufbruch GmbH, einem caritativen Gebrauchtwarenhaus. Auftakt der Veranstaltung bildete ein informativer, fachlicher Input des Gastgebers selbst. Weitere Impulsgeber waren Andreas Mankel, Geschäftsführer der 7×7 Unternehmensgruppe, Jun.-Prof. Dr. Jacob Hörisch der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft und Michael Pieck, Pressesprecher der IHK Bonn Rhein/Sieg. Eine engagierte Diskussion mit allen Anwesenden erfolgte im anschließenden Plenum.

Am Ende des Tages konnten dem CSR-Kompetenzzentrum Rheinland drei Aufgabenbereiche mitgegeben werden: So soll das Kompetenzzentrum CSR-affinen Unternehmen zukünftig eine Art „Argumentationshilfe“ an die Hand geben. Diese soll vor allem denjenigen Unternehmen als Hilfestellung dienen, die im Bereich CSR noch wenig Erfahrung sammeln konnte. Zusätzlich wird das Kompetenzzentrum gebeten, Möglichkeiten von Investitionen in sozial ausgerichtete Unternehmen aufzuzeigen. Zu guter Letzt wird das Kompetenzzentrum in Form einer Handreichung o.Ä. darüber informieren, an welchem Punkt der Strategieentwicklung eines Unternehmens Werte bereits eine Rolle spielen. Als „Verfechter“ von verantwortungsvollem Wirtschaften und als CSR-begeistertes Unternehmen, freuen wir uns ganz besonders über diese Ergebnisse.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Beteiligten für die sehr produktive Freitagswerkstatt und freuen uns schon jetzt auf das nächste Mal!

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons