„Lieferketten verantwortlich gestalten – über Nachhaltigkeit berichten“ am 30. Juni 2016 in Berlin

Am 30. Juni 2016 fand in Berlin der Praxistag „Lieferketten verantwortlich gestalten – über Nachhaltigkeit berichten“ für mittelständische Unternehmen statt. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales lud rund 150 interessierte Vertreter aus der Unternehmenspraxis ein und informierte über die wichtigsten Hintergründe und Fakten des Themas. Der Praxistag bot die Gelegenheit, gemeinsam mit Multiplikatoren aus Verbänden, Kammern, Behörden, Kommunen und erfahrenen Praktikern über die Herausforderungen und Chancen von Corporate Social Responsibility (CSR) zu diskutieren.

Der Mix aus kleinen Unternehmen und großen DAX Konzernen verlieh der Veranstaltung einen außergewöhnlichen Charakter. So gewährten uns u.a. eine Fair Trade Goldschmiede aus Berlin, die Coca-Cola GmbH oder die IGEFA Handelsgesellschaft mbH & Co.KG spannende Einblicke in ihre CSR- und Nachhaltigkeitsaktivitäten. Die Vorträge aus der Praxis bildeten eine tolle Plattform für den fachlichen Austausch auf Augenhöhe und lieferten viele neue Impulse. Hervorzuheben sind auch die Erfolgsgeschichten, von denen Jens Kvorning, Leiter der Håndværksrådet – The Danish Federation of SMEs, berichten konnte. In Dänemark gibt es bereits eine Vielzahl von Unternehmen, die CSR in ihre Unterehmensstrategie integriert haben und dadurch nachhaltig wirtschaftlicher erfolgreich sind.

Wir sind davon überzeugt, dass gerade in diesen Begegnungen das Potential verborgen liegt, gemeinsam die Zukunft zu gestalten und Visionen in Realität zu verwandeln.

Wir freuen uns auf die kommenden Praxistage!

Bild: © „UPJ/econsense“ www.csr-praxistage.de

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons