Familiengerechte Personalpolitik ist Chefsache. Und sie ist ein Zeichen des Verantwortungsbewusstseins gegenüber den Beschäftigten. Bei der gmc² ist eine familiengerechte Personalpolitik kein Lippenbekenntnis. Sie wird von den Mitarbeitenden gelebt und sie wird vorgelebt – von Geschäftsführer Holger Gerhards.

Daher sind wir stolz, dass unsere Engagement auch von außen wahrgenommen wird und wir einen redaktionellen Beitrag zu dem Leitfaden „Familiengerechte Personalpolitik. Gute Praxis nordrhein-westfälischer Unternehmen“ beisteuern durften. In dem Praxisleitfaden finden Arbeitgebende Tipps für die Einführung und Etablierung einer familiengerechten Personalpolitik. Herausgeber ist das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.

In unserem Beitrag zeigen wir, dass familienbewusste Personalpolitik viele Facetten haben kann und es oft individuellen Lösungen bedarf, um sich für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf stark zu machen. Bei der gmc² setzen wir auf Vertrauensarbeitszeiten und die Möglichkeit des mobilen Arbeitens.

Flexibel auf familiäre Herausforderungen reagieren zu können ist nicht nur für den Arbeitnehmer positiv. Die Vorteile unserer Unternehmenskultur sind vor allem auch bei der Geschäftsführung erkennbar, bestätigt Holger Gerhards: „Ich schätze die Verbindlichkeit jedes einzelnen Teammitglieds unserem Unternehmenserfolg und Ihren Arbeitsergebnissen gegenüber. Ein wertschätzendes Miteinander sorgt für eine positive und produktive Atmosphäre.“

Hier finden Sie den Leitfaden „Familiengerechte Personalpolitik. Gute Praxis nordrhein-westfälischer Unternehmen“ zum Download.

Lesen Sie hier unseren Artikel aus der Broschüre:

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons