GLOREAL – Weltweites Immobiliencontrolling der Deutschen Post DHL

 

Unser Kunde

Die Deutsche Post DHL beschäftigt rund 500.000 Mitarbeiter in über 220 Ländern und Territorien und ist damit einer der größten Arbeitgeber weltweit. Das Immobilienportfolio aller Länder besteht aus mehr als 15.000 Wirtschaftseinheiten mit insgesamt über 30 Mio. qm Fläche.

Zurzeit verfügt die DP DHL über ein SAP-System, welches nur Informationen deutscher Wirtschaftseinheiten beinhaltet; diese jedoch nicht in benötigter Konzernorganisationsstruktur.  Daten internationaler Unternehmensbereiche stehen dem Management nur eingeschränkt zur Verfügung.

Deutsche Post DHL

Die Aufgabenstellung

Die Entwicklung eines weltweiten, validen Immobiliencontrolling Systems.

Bisher gab es bei der Deutschen Post DHL kein eigenes Standardreporting im Bereich Global Real Estate. Es war nicht möglich, weltweit verfügbare Flächeninformationen (Größe, Nutzung, Vermietstatus) mit den dazugehörigen Finanzdaten zu kombinieren, da die Daten in unterschiedlichen Systemen, Strukturen und Detailtiefen vorlagen. Das Daten Know-how war nicht an einer einzigen Stelle im Konzern verfügbar und Prozesse daher nicht zentral steuerbar.

Um das weltweite Reporting zu optimieren und Key Performance Indikatoren international vergleichbar zu machen, sollen die vorhandenen Daten aus verschiedenen Quellsystemen in einer einzigen Datenbank zusammengeführt werden.

Der Kundennutzen

  • Schaffung eines validen Reportingsystems
  • Harmonisierung der Detailtiefen von Daten aus verschiedenen Organisationsstrukturen
  • Implementierung von Ad-hoc Analyse-funktionen
  • Lieferung eines aussagefähigen Länder- bzw. Regionsvergleichs

Die Lösung

Die gmc² GmbH baut ein eigenes Datenmodell mit einer einheitlichen, validen Datenbasis für den Global Real Estate Bereich auf.

Dazu werden Organisationseinheiten um detaillierte Kostenstellenstrukturen aus den Vorsystemen ergänzt, sowie ein transparentes und multidimensionales Reportingtool entwickelt. Durch die Nutzung der bereits im Konzern vorhandenen Software IBM Cognos TM1 konnte ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis geschaffen werden.

Das Standardreporting besteht nun aus einer Kombination von Management Summaries, Tabellen und Grafiken, die die Deutsche Post DHL in die Lage versetzen, Konzerndaten zentral zu vergleichen und Prozesse effizient zu steuern. Die Organisationstrukturen (Management-, Länder- und Segmenthierarchien) werden dafür monatlich aktualisiert.

Die Basis für die immobilienspezifischen Reportingstrukturen bildet die offizielle Konzernorganisationsstruktur. Darüber hinausgehende Anforderungen (alternative Sichten, Szenarien etc.) können jederzeit flexibel erstellt und in die Lösung integriert werden.

Die Besonderheit: Ein weltweit einheitlicher Reportingprozess

Es können nun Standardreports erstellt werden, die nach den genauen Anforderungen der Know-how Träger im Unternehmen gestaltet wurden. Jetzt ist es möglich, Finanz- und Flächendaten zu kombinieren. Darauf aufbauend können detaillierte Analysen, Forecasts und Reportings per Knopfdruck durchgeführt werden. Auch pro Land, in verschiedenen Währungen und in mehreren Sprachen können Reports erstellt werden.

Dem Anwender steht für die Nutzung der Reports die gewohnte Microsoft Excel Oberfläche zur Verfügung. Das Einarbeiten in eine neue Software ist somit nicht notwendig. Die Anforderungen werden passgenau aus einer Hand entwickelt und umgesetzt.

Fazit: Harmonisiertes und effizientes Immobilienreporting

Die Lösung von gmc² stellt dem bereichsübergreifenden Immobiliencontrolling der Deutschen Post DHL ein Reporting zur Verfügung, dass das gesamte ergebnisrelevante Aufwands-/Erlösvolumen in Zusammenhang mit den jeweiligen steuerungsrelevanten Werttreibern umfassend darstellt. Die nunmehr harmonisierten Datenstrukturen ermöglichen valide und eindeutige Interpretationen. Die Analysemöglichkeiten der Immobiliendaten sind erheblich gewachsen.

Durch den effizienten Prozess kann der Aufwand zur Erstellung des Reportings deutlich reduziert werden. Die entwickelte Lösung wird innerhalb des Konzerns weltweit eingesetzt.

verwendete Technologien

  • IBM Cognos® TM1 Server
  • IBM Cognos® TM1 Perspectives
  • IBM Cognos® TM1 Executive Viewer
  • Microsoft® Excel
  • Microsoft® VBA
  • gmc² ReportController

gmc² betreut die Systeme der Deutschen Post DHL bereits seit 2004 und ist auch in Zukunft der zuverlässige Partner für den Bereich Corporate Real Estate.

Beispiele der Reports

„Durch die Kombination von Flächen- und Finanzdaten wird eine Datenbasis geschaffen, die uns in unseren Analysen schnell und zuverlässig unterstützt. gmc² überzeugt durch sehr gute Performance, eine angenehme Zusammenarbeit und Top Know-how.

Besonders wichtig ist für mich, dass ich im GLOREAL Projekt gleichbleibende Ansprechpartner habe und so eine kontinuierliche Projektenwicklung möglich ist – ohne Reibungsverluste.“

Stefan Richter

Budgetmanagement Corporate Real Estate, Deutsche Post DHL

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons