Am 13. Oktober 2016 lud das CSR-Kompetenzzentrum zum CSR-Frühstück ins Rheinwerk ein. Gastgeber war die gmc² mit ausgewiesener Expertise und Erfahrung bezüglich der Integration von CSR-Aspekten in die Unternehmenssteuerung. Zunächst stellte Geschäftsführer Stephan Multhaupt die gmc² und ihr Verständnis von CSR und nachhaltigem Handeln vor. Abgerundet wurde das Frühstück mit einem Vortrag zum Thema: „Wertschöpfung durch die Integration von CSR in die Geschäftsprozessoptimierung“. Die Integration von CSR in die Geschäftsprozessoptimierung bietet Unternehmen zusätzliche Perspektiven, neue Wertschöpfungspotenziale zu erschließen. Am Beispiel eines Praxisprojektes wurde gezeigt, wie CSR die klassische Prozessoptimierung bei der Stahlteam GmbH auf den Kopf stellt und diese um die gesellschaftlichen und ökologischen Aspekte ergänzt. Im Anschluss an den Vortrag diskutierten die rund 30 Teilnehmer über den Mehrwert der Integration von CSR in die Unternehmenssteuerung.

Einen Höhepunkt des CSR-Frühstücks stellte für gmc² die Ernennung von gmc²-Geschäftsführer Stephan Multhaupt zum CSR-Botschafter dar. Stephan Multhaupt: „Die Ernennung zum CSR Botschafter macht mich stolz, weil ich sie als Anerkennung des gelebten, authentischen und damit glaubwürdigen Engagements unseres Teams für das Thema CSR verstehe.“

Die CSR-Frühstücke stehen unter dem Motto „Von Unternehmen für Unternehmen“. Unternehmen stellen ihre CSR-Strategie vor, so dass kleine und mittelständische Unternehmen von den Großen lernen sollen, sich aber auch untereinander austauschen sollen. Ziel ist der Aufbau eines Unternehmensnetzwerkes zum Thema CSR in der Region Bonn/Rhein-Sieg.

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons